Für Magda … Mai 2021

Bilder aus Kindertagen leuchten noch heute auf. Doch vieles ist inzwischen geschehen, vieles hat sich verändert. Mein Weg zwischen Besigheim und Bietigheim geht deinen “alten” Spuren nach. Vielleicht erkennst Du das eine oder andere wieder …

Unsere Spurensuche beginnt …
… oberhalb der Kammgarnspinnerei …
… mit ihren angrenzenden Wohnhäusern an der Straße nach Bietigheim
Am Horizont bereits die Skyline …
… und nochmals der Blick zurück in Richtung Besigheimer Weinberge an der Enzseite
Viele Stäffele gibt’s …
… und Unterschlupf
Hier scheint jemand Freude an viel Grün und Blüten zu haben
Wahre Steillage
Bietigheimer Neubaugebiete fressen sich in die Landschaft
Kleine Schönheiten am Rande …
… und noch mehr Mäuerchen mit Weinbergen
Wetter zieht auf – nochmals der Blick zurück und …
… auf die Enz im Tal
Kleinod von anno dazumal und …
… von anno 1903
In Anlehnung an einen römischen Aquädukt erbauter Eisenbahnviadukt (Fertigstellung 1853)
Enzauen
Vom Weinbergweg kurz durch das Wohngebiet und nochmals bergauf
Vom Regen leicht überrascht und mit Weitblick beschenkt
Aprilwetter im Mai
Im großen Bogen auf der Höhe wieder Richtung Kammgarnspinnerei
… der etwas steilere Abstieg
“Jenseits des Tales standen ihre Zelte …
… zum roten Abendhimmel quoll der Rauch”
Fast am Waldparkplatz zurück

One thought on “Für Magda … Mai 2021

  1. Liebe Ulla,

    Du hast Dich tatsächlich auf den Weg gemacht! Mit den Bildern und Texten hast Du meine Erinnerungen wieder in die Gegenwart geholt. Ganz lieben Dank!

    Deine Magda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.