Auf dem “Frauenberg”, einem Höhenrücken …Februar 2021

… südwestlich von Bönnigheim, zieht sich unsere Wanderung zwischen Weinbergen, kleinen Wäldchen, Richtung Michaelsberg und Cleebronn, über bewirtschaftete Flure.

Ausgangspunkt “Ehemaliges Kloster”:
an der 1449 bestehenden Wallfahrtskapelle wurde 1477 ein Franziskaner-Kloster angedockt.
Zwölf Brüder umfasste die Kloster-Familia.
Mit Einführung der Reformation im Anschluss an den Bauernkrieg 1525 wurde das Weiterbestehen des Klosters auf die Lebenszeit der anwesenden Mönche reduziert. 1540 kehrte der letzte Bruder dem Kloster den Rücken. (gekürzter Text von Stefan Bennig)
Panoramablick Nord bis West in drei folgenden Bildern
Bönnigheim (rechts oben) und Heilbronn mit Kraftwerk (ganz oben)
Wir wandern an der linken Bildseite Richtung Michaelsberg und von dort am oberen Bildrand Richtung rechts weiter
Der Hund freut sich über ein wenig Freilauf
Achterbahn vom Freizeitpark Tripsdrill (wegen Corona geschlossen)
Zurück an der Kloster-Ruine – schön war’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.