Zum Greifen soo nah – Wildpark Bad Mergentheim

Immer wieder neu sind die Begegnungen im Wildpark Bad Mergentheim, heute mit ein wenig Bildungsprogramm

… warum, wieso, weshalb …
Tiere lernen schnell – nur erlaubtes und gekauftes Tierfutter darf in eine ablaufende Rinne gefüllt werden. Manche Tiere fressen schon während des Falls aus dem oberen Bereich der Holzrinne – eben schlau!
Heute geben sich die beiden Braunbären entspannt auf ihrer Hochebene aus
BetrachterIn nur ein paar Meter entfernt
Dieser „Hochsitz“ musste erst von uns erspäht werden
Samtpfoten?
Unsere „Infotafel-Königin“ kommt an keiner Ausschreibung vorbei
Erstes Picknick
Versteckte Wesen
Übernachtungswagen direkt am Wolfsgehege – kann gebucht werden
Frei zugängliches Gehege zum Tiere streicheln
Zweites Picknick mit …
… Zaungästen
Träumendes Schwein: Schwänzchen und Ohren bewegen sich wie bei einem schlafenden Hund
Auch Füttern will geübt sein …
… hier klappt’s schon mal gut
Einfach kuschelweich
Vorführungen und kleine Kunststücke bei den Haustieren:
Gänse im Anmarsch
Hasen rennen im Galopp an und futtern im Hasen-Knäul
Gänse und Truthähne bitte abtreten
Der Unterschied zwischen Maultier und Maulesel und warum Kaltblüter Pferde „Kaltblüter“ heißen
Hühner hören auf’s Wort und …
… ein Schwein läuft auf Kommando
Da kann man nur Staunen
Andenken bauen
Das Füttern macht nachhaltend Spaß
P A R K – Kunst
Ein Adieu an alle Wildpark-Tiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.