Pilgern in Hohenlohe: Steinkirchen – Eltershofen

Von Steinkirchen hinauf zur Kupferzeller Ebene, mit Sicht auf die Kochertalbrücke (Deutschlands höchste Talbrücke), hinunter zum Kocher, durch gemütliche Gemeinden und kühle Wälder, pilgern wir 16 km streckenweise auf dem Jakobsweg, Ziel ist Eltershofen.

Erste Station unserer Pilgerwanderung ist das ehemalige Pfarrhaus in Steinkirchen, das als Ferienhaus im großelterlichen Besitz unseres Mitpilgers W. war. Heute wird es neu bewohnt und liebevoll restauriert.
Der Reichenbach mündet in Steinkirchen in den Kocher – heute nur ein kleines Rinnsal
Über die Kocherbrücke von 1948 …
… auf den Kocher-Jagst-Trail …
… mit Blick zurück auf Steinkirchen
Kühe dürfen im Freien leben
Döttingen empfängt …
… bei warmen 27°C die Dreier-Pilgergruppe
Wassermangel auch in Döttingen
Aufstieg
Kupferzeller (Hoch-)Ebene
Wo möglich, im Schatten wandern
Wieder ein Stück geschafft …
… durch das kleine Arnsdorf hindurch
Manchmal auch der Straße entlang …
… mit dem weiten Blick auf Waldenburg
„Kornkammer“
Mittagsrast
Markanter Wasserturm und …
… Blick auf die Kochertalbrücke, auf der am frühen Vormittag ein LKW brannte und einen 15-km-langen Stau auslöste
Ab nun wandern wir abwärts zum Kocher
Unter der Kochertalbrücke durch …
… fällt der Blick auf Geislingen am Kocher
Nächste Station Geislingen …
Schwalbenkinder
Christophoruskirche in Geislingen, leider abgeschlossen, aber …
… mit toller Einladung zur Rast unter der Dorflinde
Der Fluss „die Bühler“ …
… fließt in Geislingen dem Kocher zu
Nun auf dem Jakobsweg, mit Blick zurück auf Geislingen
Kurze Rast vor neuem Aufstieg durch den Wald
Dem Bergkamm zu
Noch wenige 100 m bis zum parkenden Auto auf dem Wanderparkplatz Eltershofen, mit dem wir zu unserem Ausgangspunkt …
… Steinkirchen zurückkehren. Mit dem Besuch der alten Familiengräber von Mitpilger W. beschließen wir unsere heutige Pilgertour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.